Tennisball auf Ascheplatz

images/Lukas Turniersieg Blutenburg.jpg

Weiter in der Erfolgsspur: Unser Nachwuchstalent Lukas Ratzinger hat die U12-Konkurrenz der Blutenburg Open in München gewonnen und sich damit erneut wichtige Punkte für die Rangliste gesichert. 

Nachdem Lukas als Nummer 1 der Setzliste bis zum Halbfinale einen glatten Durchmarsch hinlegte, wurde es im Finale gegen Vinzenz Roßmayer (TC Blau-Weiß Fürstenzell) umso spannender. Nachdem der Elfjährige den ersten Satz mit 6:1 gewinnen konnte, hat sein Gegner den zweiten Satz mit 4:6 für sich entscheiden. Im anschließenden Match-Tiebreak siegte Lukas dann denkbar knapp und überglücklich mit 10:8. 

Bereits Ende Juli konnte sich Lukas beim Straubinger Ranglistenturnier ebenfalls den U-12-Sieg holen und Punkte sammeln. In der neuen Rangliste, die Ende September erscheint, wird sich der Elfjährige damit erneut verbessern. Seit dem letzten Stand im Juni gehört er in Bayern zu den besten 20 seiner Altersklasse. Deutschlandweit rangiert er zudem bereits unter den Top 100 der männlichen U12. 

Der Wanderpokal bleibt in Büchlberg: Mario Feucht und Thomas Maier haben am Wochenende das 30. Falkensteiner Doppelturnier gewonnen und ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt.

images/Turniersieg Falkensteiner.jpg

Das traditionsreiche Tennisturnier in Lindberg bei Zwiesel lockte auch heuer wieder Doppelpaare aus ganz Niederbayern an. Obwohl das Büchlberger Duo zu den Favoriten gehörte, musste es im ersten Vorrundenspiel gleich eine klare 3:9-Niederlage gegen Michael Stefan und Tim Ritzer (TC Thyrnau-Kellberg) hinnehmen. Zum Glück wurde das zweite Vorrundenspiel gegen Markus Benedikt und Bernd Beck (TC Teisnach) mit 9:3 gewonnen. Und auch das entscheidende Match um den Gruppenzweiten konnten Feucht/Maier gegen Simon Wiesinger und Florian Schuster (TC Ruhmannsfelden) mit 9:3 für sich entscheiden.

Weiterlesen: Falkensteiner Doppel-Titel erfolgreich verteidigt

images/Kletterwald_neu.jpg

Zwölf Kinder zwischen 10 und 14 Jahren haben zum Ferienbeginn mit fünf Jugendbetreuern einen Ausflug in den Kletterwald nach Waldkirchen gemacht. Von 10 bis 16 Uhr wurden die verschiedenen Parcours erkundet, was allen sichtlich Spaß machte. Wie ungewohnt die Kletterbewegungen sind, merkten alle am nächsten Tag, da sie kräftigen Muskelkater hatten. 

Weiterlesen: Jugend macht Ausflug in den Kletterwald

Zum zweiten Male wurde am 03. August 2019 ab 18 Uhr im Tennisheim im Rahmen des Breitensports ein interdisziplinäres Turnier durchgeführt. Die Idee entstand schon im Vorjahr daraus, Tennis- und Dartmitglieder in einer gemeinsamen Aktion zusammenzuführen, miteinander Spaß zu haben und sich kennenzulernen. Wie beim ersten Turnier war auch hier wieder die Beteiligung sehr gut, es traten 11 Teams gegeneinander an, jeweils mit einem Tennisspieler und einem Dartspieler besetzt. Die Einteilung erfolgte diesmal in zwei Gruppen: A (5 Teams) und B (6 Teams).

images/GruppeDart2019.jpg

Bild: Alle Teilnehmer des Tennis-Dart-Turniers kurz vor dem Start der Tennisrunde.

Weiterlesen: Team Hackl/Scholz gewinnt zweites Tennis-Dart Turnier

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit: Fünf Jugendmannschaften haben sich heuer die Meisterschaft in der Sommerverbandsrunde geholt. Neben der Verteidigung des Bezirksliga-Titels durch die Knaben 16 (wir berichteten), dürfen sich mit den Junioren II, den Knaben 14, den Mädchen 14 und den Kleinfeld 10 noch vier weitere Mannschaften über den ersten Tabellenplatz freuen.

Kleinfeld 10

Einen Durchmarsch mit fünf Siegen legte die erste Kleinfeld-10-Mannschaft in der Kreisklasse 2 hin. Lediglich gegen den TC Schöllnach II und den TC Perlesreut wurden die Ergebnisse knapp und mehrere Matches mussten im dritten Satz entschieden werden. Aber auch hier standen am Ende die Büchlberger als Sieger fest. Die Meisterspieler der Kleinfeld 10: Mannschaftsführer Bastian Raitner, Paul Steinmüller, Luca Maier, Michael Schneider, Andreas Frisch, Mario Bloier und Eva Maria Veit.

images/Meister_Kleinfeld10.jpg

Bild: Die Meister der Kleinfeld 10 mit Trainer Tom Maier und Vorstand Helmut Schenk.

Weiterlesen: Vier weitere Meistertitel im Jugendbereich